transagro.com profitiert vom boomenden Online-Handel

26.01.2021 - 17:56:02

2017 ging das erste, unabhängige Handels- und Logistikportal speziell für die Agrarwirtschaft unter www.transagro.com online.


(c) proplanta

Durch die kontinuierliche Erweiterung der Funktionalitäten und dem Ausbau von Partnerschaften wächst die Zahl an registrierten Usern ebenso wie die der Anzeigen seit 2020 exponentiell. Transagro® offeriert weltweite Angebote und Gesuche von Agrarprodukten, Betriebsmitteln, Immobilien, Dienstleistungen und Agrartechnik bis hin zu Transport- und Logistikservices. Die Produktpallette aus 1.285 Kategorien ist einzigartig in der Agrarbranche.

Nach einer kostenfreien Registrierung wird die gesamte Angebotsvielfalt des Online-Marktplatzes sichtbar. Anzeigen lassen sich blitzschnell schalten und Transaktionen direkt anbahnen. Vielseitige Personalisierungsoptionen informieren über die Verfügbarkeit von bestimmten Waren und Dienstleistungen. Die Webinhalte stehen in über 90 Sprachen zur Verfügung.

Neben der klassischen Anzeige im Marktplatz kann zwischen einer Angebotsaussendung, einem Makler-Auftrag sowie rabattierten Sammelbestellungen ausgewählt werden. Dem professionellen Abschließen von Kontrakten wird ebenso Rechnung getragen wie den komplexen Spezifikationen des Speditionsgeschäfts. Sämtliche Kontoaktivitäten sind über ein zentrales Dashboard steuerbar. Darüber hinaus beinhaltet Transagro® eine weltweite Adressdatenbank von Agrarhändlern mit ihrem jeweiligen Produktportfolio.

„Einfach, online, weltweit handeln – die innovative Plattform Transagro® schafft, was keine schafft: sie vereint Professionalität und intuitives Bedienkonzept mit höchster Marktransparenz“, berichtet Dr. Jörg Mehrtens, Geschäftsführer von Proplanta und Herausgeber des B2B-Portals. Die Unabhängigkeit und Vorreiterrolle des Anbieters, gepaart mit geballtem Web- und Fach-Know-how sowie der enormen Online-Reichweite, bieten eine unschlagbare Kombination, auch den Landhandel 4.0 zu forcieren. Die Corona-Pandemie erweise sich dabei als Katalysator, wie an der regelrechten Explosion der Zugriffszahlen von Proplanta-Webangeboten seit März 2020 festzustellen ist.

Der Online-Handel, allein in Deutschland, wird laut Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) im vergangenen Jahr auf 83,3 Milliarden Euro beziffert - ein Plus von 30 Prozent. Insbesondere der Online-Lebensmittelhandel verzeichnete mit 70 % kräftige Wachstumsraten. Dies zeigt, dass der Boom des Online-Handels auch in der Landwirtschaft immens an Bedeutung gewinnt, so Mehrtens.

Quelle: proplanta.de
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.